Jerome PowellNachdem die Entscheidung der Fed, das Schlüsselangebot zu erhöhen, bekannt gegeben wurde, hielt ihr Chef Jerome Powell eine Rede. Ihre allgemeine Stimmung war optimistisch. Er stellte fest, dass die Wirtschaft des Landes derzeit in einem sehr guten Zustand ist.

Bevorzugt betonte Powell, dass die Fed die Dynamik der Indikatoren ständig überwachen werde, um eine sehr rasche Straffung der Geldpolitik zu verhindern. Seiner Meinung nach war die gewählte Strategie der schrittweisen Erhöhung des Satzes die richtige Entscheidung.

Der Chef der Fed merkte auch an, dass es noch nicht an der Zeit sei, die Inflation zu "feiern". Sie sollte für lange Zeit auf der Zielebene liegen.

In seiner Rede ging Jerome Powell auch auf das aktuelle Thema Handelskriege ein. Seiner Meinung nach haben die derzeit zwischen den Ländern andauernden Handelsstreitigkeiten noch keine ernsthaften Auswirkungen auf die Märkte. Allerdings, wenn die Situation in den USA sich der Außenhandel verschlechtert, ist die Fed bereit, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.

Jerome Powell kündigte außerdem an, dass er nach jeder Sitzung des Offenmarktausschusses im Jahr 2019 eine Pressekonferenz abhalten wolle, um über den Zinssatz zu entscheiden.