EZB-SitzungDer EZB-Gouverneursrat hat auf seiner ordentlichen Sitzung beschlossen, keine Änderungen an der derzeitigen Geldpolitik vorzunehmen. Der Leitzins, der die Kreditkosten in der Wirtschaft der Region bestimmt, blieb gleich Null, was ein Rekordtief dieses wichtigen Indikators darstellt. Auch der Tagesgeldsatz blieb auf dem gleichen Niveau – minus 0,4 Prozent pro Jahr. Durch den Beschluss des Rates bleibt der Erwerb von Vermögenswerten mindestens bis September.

Im Anvernisvoller sitzungsbeginn fand eine Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank statt. Mario Draghi hielt eine Rede. Er gab seine Einschätzung der Lage in der Eurozone ab. Draghi wies darauf hin, dass einige Statistiken Anzeichen für eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums deuten. Trotzdem bleibt die Wirtschaft der Region insgesamt stabil und stabil. Dies ermöglicht es uns, das Ziel der Verbraucherpreissteigerungen in naher Zukunft zu erreichen.

Die meisten Analysten erwarten, dass die Europäische Zentralbank den Leitzins frühestens im nächsten Jahr anheben wird. Was das Programm zum Ankauf von Vermögenswerten betrifft, so wird es wahrscheinlich noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Analysten stellen fest, dass ein ernsthaftes Risiko für die Wirtschaft der Eurozone das Ergebnis des Handelsstreits zwischen den Vereinigten Staaten und China ist.